Vielleicht haben Sie des Öfteren folgende Situation erlebt: Sie sind Alleinspieler in einem 4♥ Kontrakt, den Sie und Ihre Partnerschaft ganz korrekt  geboten haben. Das Ergebnis des Abspiels ist aber leider 4 - 1. Die selbe Kartenverteilung wird am Nachbartisch nochmals gespielt, auch hier als 4♥ Kontrakt. Das Ergebnis ist diesmal 4♥ + 1.  Wieder einmal beschleicht sie das Gefühl, Ihr Abspiel ist nicht ganz optimal. Dass ist  nicht so verwunderlich, denn in der Grundausbildung liegt der Fokus auf dem Bietsystem. Abspieltechniken werden, falls überhaupt,  nur in im ersten Einsteigerkurs   gestreift und können dann in den Lehrspielen der Bietkurse  nicht systematisch unterrichtet werden. Es kann also durchaus sein, dass Sie  regelmäßig mit Wissensdefiziten in ein Alleinspiel starten. Das ist schade, denn das Abspiel ist natürlich genauso wichtig wie das Bieten.

Aber diesem Manko kann man leicht abhelfen. In unserem Alleinspiel-Kurs werden systematisch die wichtigsten Alleinspieltechniken unterrichtet und in Übungsspielen  angewandt.

Unser Alleinspielkurs ist folgendermaßen aufgebaut:

 

  Lektionen
 Verlierer Stechen   Erklärung von langer Trumpfhand, kurzer Trumpfhand, Verlierer, Verlierer zählen, Verlierer Stechen.
 Abwurf von Verlierern  Verlierer loswerden durch Abwurf auf Topstiche   oder hochgespielte Figuren  in der kurzen Trumpfhand.
 Hochstechen einer Farbe  Kleine Karten durch “nutzloses” Stechen in der langen Trumpfhand hochspielen und darauf Verlierer abwerfen.
 Schnipp-Schnapp (Cross-Ruf)  Verlierer Stechen und dann  Übergänge in die lange Trumpfhand durch Stechen.
 Dummy Reversal  Aus der langen Trumpfhand wird die kurze Trumpfhand gemacht.
 Übergänge  Für die Kommunikation zwischen Hand und Tisch müssen Übergänge existieren. Alle Arten von Übergängen werden gezeigt.
 Blockieren und Entblockieren  Durch falsches Abspiel von Figuren können Blockaden entstehen. Kartenverteilungen können “blockierte Farben” enthalten. Die Lektion handelt vom Vermeiden und Überwinden von Blockaden.
 Wettlauf im SA-Kontrakt  Der Alleinspieler und die Gegenspieler wollen eine Farbe hochspielen. Wie kann man die Gegner daran hindern?
 Impass und Expass  Wichtiges Element im Alleinspiel: Klein zur Figur.
 Der gefährliche Gegner. Einer der Gegenspieler hat hochgespielte Figuren. Er darf nicht mehr zu Stich kommen.
 Der erste Stich Oft entscheidet das Verhalten des Alleinspielers im ersten Stich, ob der Kontrakt erfüllt wird oder nicht.

Ort: Bridgeresidenz an der Ecke Max-Planck-Str. / Sckellstr. (siehe unter Veranstaltungsort)

Beginn: Nach Vereinbarung;          

Zeit: Nach Vereinbarung;

Umfang: 11 Kurseinheiten, a 180 min;          

Kursgebühr: 130 €

Begleitmanuskript: 10 €

Zur Voranmeldung